Infrastruktur

Radwege

Mit dem Kreistagsbeschluss vom 17.10.2014 ist auch die Weiterentwicklung / Fortschreibung des kreislichen Radwegekonzeptes und der Bau- und die Unterhaltung touristischer Radwege an die WMS GmbH übertragen worden. Die Aufgabe der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH ist es, das Radwegekonzept fortzuschreiben, Genehmigungsplanungen zu beauftragen und Fördermittelanträge zu stellen.

Gemeinden wurden bei der Unterhaltung überregional bedeutsamer Radwege unterstützt.


Um auch zukünftig die vorhanden finanziellen Mittel effektiv für die Erhaltung des Radroutennetzes einzusetzen sind neue Wege nötig. Durch die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH werden derzeit Vorschläge erarbeitet, wie die Kommunen bei der Unterhaltung der Radwege weiterhin unterstützt werden können.

Um das Radroutennetz im gesamten Landkreis zu schließen ist aber auch der Bau von neuen Radwegen erforderlich. Zuständig für den Bau von Radwegen an Landes- und Bundesstraßen bleiben die Straßenbauämter. Diese Radwege dienen vorrangig dem Alltags- und Berufsverkehr. Die Straßenbauverwaltung haben Vorhabenlisten erarbeitet, dazu gehört auch das „Lückenschlussprogramm“. Die Entscheidung darüber, welche Radwege daraus gebaut werden, wird regional getroffen. Daraus ergibt sich eine weitere Aufgabe für die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH – enge Abstimmungen mit den Straßenbauämtern und Kommunen.

Der Radtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig im Landkreis MSE und erfreut sich seit vielen Jahren steigender Beliebtheit, gerade deshalb muss die Qualität der vorhandenen touristischen Radrouten durchgängig in einem guten Zustand sein.

Ihr Ansprechpartner

Thomas Fitzke

Wirtschaftsförderung
(Touristische Infrastruktur, Rad- und Aktivtourismus)

WMSE GmbH
Adolf-Pompe-Straße 12-15
17109 Demmin

Telefon: 0395 57087 4863
Fax: 0395 57087 4851
thomas.fitzke@wirtschaft-seenplatte.de

zum Kontaktformular