Aktuelle Meldungen

LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2019

veröffentlicht am:

Die Ausschreibung für den LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis 2019 ist gestartet. Bis zum 30. August 2019 können sich Unternehmen, Einzelpersonen und Projektgrup-pen von Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern bewerben.

Mit dem Technologiepreis sollen Unternehmen und wissenschaftlich ausgebildete Einzelpersonen oder von solchen geleitete Personengruppen für Produkt- und Verfahrensinnovationen sowie innovative technologische Dienstleistungen ausgezeichnet werden.

Ziel ist es, Wissenschaftler dazu anzuregen, ihre Arbeitsergebnisse intensiver in die Unternehmen des Landes einzubringen. „Wir brauchen wirtschaftsnahe Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte, die in Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft entstehen und in konkrete Produkte und Dienstleistungen umgesetzt werden. Dadurch entstehen zukunftsorientierte und hochwertige Arbeitsplätze im Land“, sagte Harry Glawe, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Schirmherr des gemeinsamen Preises von Wirtschaftsministerium und den Industrie- und Handelskammern des Landes.

Die Auszeichnungen werden am 23. Oktober 2019 in Greifswald vergeben und sind mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro verbunden. Der Sonderpreis „Digitalisierung“ ist mit 2.000 Euro von der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH dotiert.

Der Namensgeber Dr. Dr. hc. mult. Ludwig Bölkow war ein gebürtiger Schweriner und Mitbegründer des Konzerns Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB), aus dem die DASA (heute EADS) entstand.

Die Bewerbung ist bis zum 30. August möglich:
IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, Gunnar Hagemann, Katharinenstraße 48, 17033 Neubrandenburg, E-Mail: gunnar.hagemann@neubrandenburg.ihk.de
oder online unter www.boelkowpreis.de.

 

Fotos: www.boelkowpreis.de